3045 Kurse • 8826 Termine • 174 Anbieter • mit Abschluss 646 • mit Zertifikat 1609 - gefördert von der Agentur für Arbeit / team.arbeit.hamburg  
Kopf Hintergrund
Erweitern Logo Suchmaske klein
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken Hilfe
Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Abschluss: Meister/in - Schutz und Sicherheit

Fortbildung für das Bewachungsgewerbe nach §§ 53 – 57 BBiG, gemäß Rahmenstofflehrplan des DIHK

Inhalte:

  • Handlungsbereich Schutz- und Sicherheitstechnik
  • Bauliche und mechanische Schutz- und Sicherheitseinrichtungen
  • Elektronische Schutz- und Sicherheitseinrichtungen
  • Kommunikations- und Informationstechnik
  • Spezielle Schutz- und Sicherheitseinrichtungen
  • Handlungsbereich Organisation
  • Kostenwesen
  • Recht
  • Anwenden von Methoden der Planung und Kommunikation
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Handlungsbereich Führung und Personal
  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement
  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit
  • Umweltrecht
  • Einschlägige wirtschaftsrechtliche Datenschutzvorschriften und -bestimmungen
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Ökonomische Handlungsprinzipien unter Einbeziehung volkswirtschaftlicher und sozialer Wirkungen
  • Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnungen, Kalkulationsverfahren
  • Betriebliche Aufbau- und Ablauforganisation
  • Organisationsentwicklung
  • Entgeltfindung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Grundlagen des Sozialverhaltens der Menschen
  • Einflüsse des Betriebes auf das Sozialverhalten
  • Einflüsse des Meisters/der Meisterin für Schutz und Sicherheit auf die Zusammenarbeit im Betrieb
  • Planung der Ausbildung

Prüfungen:
je nach Vertragsabschluss, insgesamt aber möglich:

  • Prüfung zum „Geprüften Meister für Schutz und Sicherheit (IHK)“

(extern an einer IHK)

  • Ausbildereignungsprüfung nach AEVO

(extern an einer IHK)

Zielgruppe: Personen mit langjähriger Berufserfahrung in der privaten Sicherheitswirtschaft, die einen Meisterabschluss erwerben wollen, um sich für die Übernahme einer Führungsposition in der privaten Sicherheitswirtschaft zu qualifizieren.

Voraussetzungen:

  • Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Abschluss Geprüfte Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK )
  • oder in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf, der einem sicherheitsrelevanten Beruf zugeordnet werden kann und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis
  • oder eine mindestens fünfjährige Berufspraxis
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Geprüften Werkschutzfachkraft (IHK) oder zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft (IHK).

(-Erfolgreich abgelegte Prüfung gemäß Ausbildereignungsverordnung (AEVO), (kann bei Bedarf parallel zum Lehrgang abgelegt werden).)

HZA 1004147 AZAV

Abschluss: Meister/in - Schutz und Sicherheit (PrüfO vom 26.03.14) i
Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtOrt, Bemerkungen
Fr. und Sa.19.10.18 - 21.11.20
dauerhaftes Angebot
2 Jahre
(816 Std.)
Wochenende
max. 25 Teiln.
Steintorwall 4
20095 Hamburg-Altstadt
Anbieteradresse
KG Protektor GmbH & Co.
Steintorwall 4
20095 Hamburg-Altstadt
Tel: 040 / 32 58 42-0
Fax: 040 / 32 58 42-20
Kontakt: Herr Rico Unger, Frau Angelika Appiah, Mo - Do: 08:00-17:00 UhrFr: 08:00 - 14:00 Uhr
www.fachschule-protektor.eu
hamburg@fachschule-protektor.eu

Anbieterdetails anzeigen...