3000 Kurse • 11712 Termine • 167 Anbieter • mit Abschluss 691 • mit Zertifikat 1428 - gefördert von der Agentur für Arbeit / team.arbeit.hamburg  
Kopf Hintergrund
Erweitern Logo Suchmaske klein
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken Hilfe
Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Abschluss: Bootsbauer/in - Neu-, Aus- und Umbau [Umschulung]

Bootsbauer/innen der Fachrichtung Neu-, Aus- und Umbau bauen, warten und reparieren alle Arten von Sportbooten und Nutzfahrzeugen der Binnen- und der Seeschifffahrt.

Wasserfahrzeuge gibt es für die unterschiedlichsten Zwecke: Zum einen für den Wassersport, z. B. Paddel- und Ruderboote, Motorboote und Segeljachten. Zum anderen Fischereiboote, Barkassen und Boote für Behörden wie z. B. die Polizei, Rettungsboote und Marinefahrzeuge für die gewerbliche Nutzung.

Bootsbauer/innen sind hauptsächlich im handwerklichen Bootsbau- und in Reparaturwerkstätten beschäftigt, aber auch bei Werften, Jachthäfen und Zulieferbetrieben sowie im Bootsverleih mit Werkstattbetrieb. Aber auch im Flugzeugbau (Innenausbau) und für den Bau von Windkraftanlagen werden sie gerne eingesetzt.

Bootsbauer/innen konstruieren und fertigen die einzelnen Bauteile wie z. B. Rumpfteile oder Decks und fügen sie zusammen. Außerdem übernehmen sie die Aufbauten, stellen Masten und Spieren her und sind für den Innenausbau zuständig. Hierfür nutzen sie nicht nur Hölzer, sondern auch Stahl, Aluminium und faserverstärkte Kunststoffe (GFK und CFK), die sie von Hand oder mit Maschinen und Werkzeugen bearbeiten. Neben dem Neubau von Booten führen sie Instandsetzungs- und Umbauarbeiten durch.

Ihr Arbeitsplatz kann in einer Werkshalle oder auch im Freien sein; hier sind sie u. U. den unterschiedlichen Witterungseinflüssen wie Kälte, Nässe und Zugluft ausgesetzt. Für die Tätigkeit auf Arbeitsgerüsten wird Schwindelfreiheit vorausgesetzt.

Weitere Teilnahmevoraussetzungen: Eignungsfeststelllung. Sie können teilnehmen, wenn Sie gute Deutschkenntnisse haben, älter als 25 Jahre sind und Arbeitslosengeld beziehen. Außerdem wird eine mindestens 12-monatige (nachweisbare) Erwerbstätigkeit vor der Umschulung vorausgesetzt.

Berufsabschluss vor der Handwerkskammer Hamburg.

Ansprechpartner: Alexander Kunz
Telefon: 040 – 76 79 518 - 11 /-14
Fax: 040 – 76 79 518 – 25
E-Mail: alexander.kunz@jia-hamburg.de

Abschluss: Bootsbauer/in - Neu- Aus- und Umbau (Ausbildungsberuf (BBiG)) i
Förderungsart: Umschulung (PrüfO bundeseinheitlich) i
Bildungsgutschein (nach AZAV) i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtOrt, Bemerkungen
01.11.17 - 31.10.19
Beginnt halbjährlich
dauerhaftes Angebot
07:00 - 15:00 Uhr
2 Jahre Ganztägig
Mo., Di., Mi., Do. und Fr.
max. 16 Teiln.
Zitadellenstraße 10
21079 Hamburg-Harburg

Beginn: 2 x pro Jahr
Dauer: 112 Wochen

Anbieteradresse
Jugend in Arbeit gGmbH
Zitadellenstraße 10
21079 Hamburg-Harburg
Tel: 040 / 767 95 18-11
Fax: 040 / 767 95 18-25
Mo - Do: 07:30 - 15:00 Uhr Fr: 07:30 - 13:00 Uhr
www.jia-hamburg.de
info@jia-hamburg.de

Anbieterdetails anzeigen...