2965 Kurse • 10180 Termine • 167 Anbieter • mit Abschluss 685 • mit Zertifikat 1447 - gefördert von der Agentur für Arbeit / team.arbeit.hamburg  
Kopf Hintergrund
Erweitern Logo Suchmaske klein
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken Hilfe
Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Gesundheitsberater/in (mit psychotherapeutischer Grundlagenausbildung) mit dem Schwerpunkt Bewegungstherapie [Bildungsgutschein]

Gesundheitsberater/-in (mit psychotherapeutischer Grundlagenausbildung) mit dem Schwerpunkt Bewegungstherapie

Nur wenige Menschen bewegen sich genug – oft beginnt der Bewegungsmangel bereits in der Schule. Gleichzeitig kommen Zeiten der Entspannung und inneren Ruhe zu kurz.

Durch diesen Mangel entstehen Erscheinungen wie Stress, Rückenbeschwerden, Übergewicht oder andere Krankheiten. Die Bewegungstherapie unterstützt Menschen dabei, Bewegung wieder regelmäßig in ihrem Alltag zu integrieren. Bewegungstherapie ist gesundheitsfördernd, hält fit und beugt vor. Durch regelmäßige Übungen unterstützt sie die körperliche und mentale Gesunderhaltung.

Die Ausbildung basiert auf den drei anerkannten Verfahren Yoga, Qi Gong und Shiatsu, die zum einen aus der indischen bzw. aus der chinesisch/japanischen Tradition entstammen. In den letzten Jahren wurde viel über die präventive Wirkung von Yoga und Qi Gong geforscht. Sie werden sehr erfolgreich in der Prävention eingesetzt, erzielen aber auch gute Erfolge bei der Behandlung von Belastungserscheinungen, Rückenbeschwerden, Erkrankungen des Nervensystems, anderen organischen Erkrankungen und finden Anwendung bei der Begleitung psychischer Erkrankungen.

Shiatsu ist eine unkompliziert zu praktizierende aus dem japanischen stammende Druckmassage.

Für die Ausbildung wird Yoga, Qi Gong oder Tai Chi Praxis vorausgesetzt. Bewegungstherapeut/innen arbeiten z. B. in Praxen, Hotels, Betrieben, Zentren, Rehakliniken. Zusätzlich belegen Sie die Schwerpunkte Yoga Übungsleiter/in und Shiatsu- und Qi Gong Praktiker/in.

Sie erwerben bei passender Vorbildung mit der Ausbildung die Qualifikation der Kursleitung gemäß § 20 SGB V (Präventionsleistungen der Krankenkassen).

INHALTE BASISSEMINARE:

>> Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM):
> Unternehmenskulturen und Prävention
> Grundlagen des Gesundheitsmanagements
> Praktische Anwendung
> Konzepte für kleine, mittelständische und große Unternehmen
> Die Grundsätze von Prävention und Prophylaxe
> Das Salutogenese-Modell

>> Diätetik – Grundsätze gesunder Ernährung (DE):
> Grundsätze der gesunden Ernährung
> Vollwertkost
> Ausgewogene Diätkonzepte
> Heilfasten
> Ernährungsgewohnheiten erkennen und verändern

>> Kursleiter/in Autogenes Training und Entspannungsmethoden (EM):
> Grundlagen der Entspannungsmethoden
> Schwerpunkt Autogenes Training

>> Kursleiter/in Achtsamkeit und Meditation (AM):
> Stressbewältigung und Achtsamkeitstrainiung nach Jon Kabat-Zinn
> Achtsamkeit und Körperwahrnehmung
> Modelle der Integration von Achtsamkeit im klinischen Kontext
> Achtsamkeitsübungen im Alltag
> Achtsamkeit und Selbstfürsorge im Sinne Luise Reddemanns

>> Train the Trainer (TRAIN):
> Grundlagen der Präsentation und Seminargestaltung
> Einsatz verschiedener Moderations- und Präsentationstechniken
> Einsatz von Kreativitätstechniken
> Einsatz neuer Medien zur Präsentation
> Grundlagen der Gesprächsführung in Seminaren, z.B. Konstruktives Feedback, Professioneller Umgang mit Konflikten
> Professionelle Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Trainings
>> Kursleiter/in für Stressbewältigung (SB):
Was ist Stress? Physiologische und psychophysiologische Reaktionen
Systematischer Aufbau von Angeboten für einzelne und Gruppen/ Kennenlernen von Modellstunden
Methoden des Selbst- und Zeitmanagements
Achtsamkeitsbasierte Entspannungstechniken für Körper und Geist Umsetzung im Alltag

>> Kursleiter/in für Progressive Muskelentspannung (PM):
Erwerben Sie mit dieser Kurzweiterbildung das fachliche Know-How, um Kurse gezielt anleiten und Menschen professionell begleiten zu können. Sie erhalten im Anschluss eine aussagekräftige Teilnahmebescheinigung und erwerben bei passender Vorbildung die. Qualifikation der Kursleitung gemäß §20 SGB (Präventionsleistungen der Krankenkassen).
> Progressive Muskelentspannung in der Langund Kurzform
> Anwendung bei verschiedenen Ziel- und Altersgruppen
> Kurskonzeption

Shiatsu und Qi Gong Praktiker/in:
Ausbildungsinhalte

>> Wesen und Methodik der Chinesischen Medizin (CM)
> Die Lehre von Yin und Yang
> Die fünf Wandlungsphasen in Philosophie und Medizin.
> Vorstellung der Grundkonzepte von Dao, Essenz (Jing), Lebenskraft (Qi) und Geist (Shen).
> Aussprache des Chinesischen
> Anatomie, Physiologie und Pathologie in der CM
> Einführung in die Diagnose nach den acht Leitkriterien (bagang)
>> Grundlagen des Zen-Shiatsu
>> Basisbehandlungen im Zen-Shiatsu: Bauchlage, Rückenlage, Seitenlage
>> Kontraindikationen und Notfälle
>> Die Arbeit aus dem Hara, Hara-Diagnose
>> Aufbau von Behandlungen, Gesprächsführung im Shiatsu
>> Geschichte und Philosophie des Qi Gong,
>> Grundprinzipien und -übungen des Qi Gong
>> Verschiedene Qi Gong Traditionen
>> Die 3 Regulationen durch Körper/Geist/Atem
>> Innere und äußere Haltung
>> Präventives und therapeutisches Qi Gong
>> Aktivierung der Selbstheilungskraft
>> Qi Gong im Alter
>> Didaktik und Methodik des Qi Gong
>> Einführung verschiedener Meditationen
>> Supervision

Übungsleiter Yoga
Ausbildungsinhalte:
>> Erfahrung
>> Philosophie und Geschichte des Yoga
>> Studium der Yoga-Grundlagentexte (Upanishaden, Bhagavadgita u. a.)
>> Biographien wichtiger Yoga-Meister
>> Der Achtgliedrige Yoga nach Patañjali
>> Die Yogasutras und ihre Verwirklichung im Alltag
>> Asana Praxis des Hatha Yoga
>> Kriya, Bandha und Mudra
>> Pranayama/Atemübungen
>> Einführung in Grundbegriffe und Aussprache des Sanskrit
>> Einführung in die Rezitation von Sanskrit-Texten (svadhyaya), Mantras
>> Einführung in verschiedene Meditationstechniken der Yoga-Tradition
>> Verschiedene Yogatraditionen
>> Yoga und Ernährung
>> Präventives und therapeutisches Yoga
>> Aktivierung der Selbstheilungskraft
>> Yoga im Alter
>> Didaktik und Methodik des Yoga:
> Didaktik, Methodik, Lehr- und Lernformen
> Lernprozesse bei Erwachsenen und bei
> Jugendlichen/Kindern
> Persönlichkeit des/der Übungsleiter/in und das Prinzip der Weitergabe
> Konzeption und Durchführung von Therapie und Unterricht

Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie & Psychologischer Berater
Ausbildungsinhalte
>> Struktur therapeutischer Arbeit und Beratungskompetenzen
> Kommunikationspsychologie
> Gestaltung von Erstgesprächen
> Nonverbale Interaktion
> Anamnese, Diagnose und Therapieplanung
> Differentialdiagnostik
> Therapieverlauf und Ablösephase
> Reflexion und Supervision
> Übertragung – Gegenübertragung – Widerstand
> Therapeutische Haltungen
> Therapeutische Interventionen, Interventionsstile
> Therapeutische Notfälle und Krisenintervention
> Einzel-, Paar-, Gruppensetting
> Gruppendynamik, Gruppenprozesse
> Biographiearbeit
>> Die Geschichte der Psychotherapie – die wichtigsten Therapierichtungen und Modelle
> Psychoanalyse (Freud)
> Analytische Psychologie (Jung)
> Individualpsychologie (Adler)
> Verhaltenstherapie
> Gesprächstherapie (Rogers)
> Systemische Therapie
> Gestalttherapie (Perls)
> Transaktionsanalyse (Berne)
>> Körpertherapeutische Verfahren
> Kreativtherapeutische Verfahren
> NLP und Hypnotherapie
>> Psychotherapie und Spiritualität
> Konzepte des Selbst (Jung)
> Atem, Bewegung, Empfindung, Selbstverwirklichung
> Tranceinduktionen und Phantasiereisen
> Trauerbegleitung
>> Psychopathologie: Psychische Störungen Diagnoseschema ICD 10
> Psychopathologischer Befund
> Organisch bedingte Störungen
> Substanzinduzierte Störungen
> Schizophrenien
> Affektive Störungen
> Neurotische Störungen
> Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen
> Persönlichkeitsstörungen
> Intelligenzminderung
> Entwicklungsstörungen
> Störungen in Kindheit und Jugend
>> Prüfungstraining für die amtsärztliche Überprüfung
>> Gesetzeskunde
>> Therapieanträge
>> Pharmakotherapie

Förderungsart: Bildungsgutschein (nach AZAV) i
Sonstiges Merkmal: Gesundheitsberater/in [privatrechtlich] i

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenDauerArtOrt, Bemerkungen
31.08.17 - 30.08.19
09:00 - 18:00 Uhr
2 Jahre
(2350 Std.)
Ganztägig
Mo., Di., Mi., Do., Fr., Sa. und So.
max. 18 Teiln.
Bahrenfelder Chaussee 49
22761 Hamburg-Bahrenfeld

Haus B
inklusive Heilprakiker/-in für Psychotherapie

24.11.17 - 23.11.19
09:00 - 18:00 Uhr
2 Jahre
(2350 Std.)
Ganztägig
Mo., Di., Mi., Do., Fr., Sa. und So.
max. 18 Teiln.
s.o.
Bahrenfelder Chaussee 49
22761 Hamburg-Bahrenfeld

Haus B
inklusive Heilprakiker/-in für Psychotherapie

s.o.
Anbieteradresse
campus Naturalis Hamburg
Bahrenfelder Chaussee 49 – Haus B
22761 Hamburg-Bahrenfeld
Tel: 040 – 88 15 98 96
Fax: 040 – 88 15 98 97
Kontakt: Kerstin Lieber, Bettina Neumann, Mo-Fr: 09:00-17:00 Uhr
www.campusnaturalis.de
hamburg@campusnaturalis.de

Anbieterdetails anzeigen...