2728 Kurse • 10865 Termine • 163 Anbieter • mit Abschluss 611 • mit Zertifikat 1567 - gefördert von der Agentur für Arbeit / team.arbeit.hamburg  
Kopf Hintergrund
Erweitern Logo Suchmaske klein
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken Hilfe
Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

« Zurück

Betreuungskraft / Alltagsbegleiter/in

Betreuungskraft bzw. Alltagsbegleiter/in ist eine Ausbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist. Je nach Bildungsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein. Sie werden auch „Präsenzkraft“, „Seniorenbetreuer/in“, „Alltagsbetreuer/in“, „Betreuungsassistent/in“ oder „zusätzliche Betreuungskraft“ genannt.

Aufgabe der Betreuungskräfte ist es, Betroffene in enger Kooperation mit den Pflegekräften bei alltäglichen Aktivitäten wie Spaziergängen, Gesellschaftsspielen, Lesen, Basteln usw. zu begleiten und zu unterstützen. Sie übernehmen keine pflegerischen Tätigkeiten.

Mit Neuregelung des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes in § 53c SGBXI, wurden u. a. die Richtlinien für die Qualifizierungsmaßnahmen angepasst. Die Bezeichnung „Betreuungskraft nach §87 b SGB XI“ wurde zum 01.01.17 abgelöst von der „Betreuungskraft nach § 43b SGB XI mit § 53c“

Die Betreuungsleistungen wurden ebenfalls neu geregelt. Der neue § 43b gilt für alle stationären und teilstationären Einrichtungen und besagt, dass alle Pflegebedürftigen – auch Pflegestufe 1 - in stationären Pflegeeinrichtungen einen Rechtsanspruch auf zusätzlichen Betreuung haben.

Prüfungsordnung als PDF

Zu sehr speziellen Lernzielen sind nicht immer Kurse aus der Region im Angebot.

Rechercheziele  
 •  Betreuungskraft (nach § 43b SGB XI mit § 53c seit 1.1.17 (ehemals § 87b Abs. 3 SGB XI) , 31 Kurse zum sonstigen Merkmal) Prüfung: Privatrechtliche Prüfung
Erstellt 2017-12-12 13:45:26 in 0,109 s

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia